Macht uns die Stadt krank?

Lärm, Enge, Abgase, Hektik – das Stadtleben kann mit viel Stress verbunden sein. Mazda Adli ist Chefarzt an der Fliedner Klinik Berlin und forscht zum Thema “Psychische Gesundheit in der Stadt”. Im Interview auf stern.de beantwortet er die Frage, ob uns die Stadt krank macht.

Bildschirmfoto 2017-09-30 um 16.41.04

Erschienen am 8. August 2017 auf stern.de.

Advertisements

Einmal um die Hallig

Bildschirmfoto 2017-09-30 um 17.23.30.png

Noch spendet die spätsommerliche Sonne etwas Wärme, einige der letzten Tagesgäste der Saison fahren mit Leihfahrrädern über die schmalen Wege der Hallig. Doch schon bald steht das saftig grüne Gras, wo jetzt noch Schafe und Kühe weiden, unter Wasser. Dann heißt es “Landunter” auf der zweitgrößten Hallig im Nordfriesischen Wattenmeer.

Die einzigen Orte, die dann wie kleine Inseln aus der See herausragen werden, sind die zehn künstlich aufgeschüttete Hügel, die sogenannten Warften. Denn dass das Wasser kommt, ist in etwa so sicher wie die Fährzeiten. Auch nach ihnen richtet sich das Leben der rund Hundert Hooger…

 

Lesen Sie den kompletten Artikel hier: HalligHoogeArtikel

Erschienen im Vaillant Magazin, Ausgabe 14, Herbst/Winter 2015.

Mexico, Belize and Guatemala

“We travel, initially, to lose ourselves; and we travel, next, to find ourselves. We travel to open our hearts and eyes and learn more about the world than newspapers will accomodate. We travel to bring what little we can, in our ignorance and knowledge, to those parts of the globe whose riches are differently dispersed. And we travel, in essence, to become young fools again – to slow time down and get taken in, and fall in love once more.”  

Rolf Potts, author of Vagabonding

This slideshow requires JavaScript.

New project running: Sustainyourfuture.com

Sustain Your FutureSustain Your Future is a project I have been working on during the last couple of weeks. The idea is to create little video interviews with start-ups, NGOs, organizations and companies which are all connected to the field of sustainability. The first video is not superb, I definitely still need to work on the audio quality and some other details, but it’s fun and I hope it will generate a few more followers soon.

Continue reading

Mayor of Aarhus congratulates students on launching their startup #DiscoverCity

Discovercity.dk

DiscoverCity is a project I have been involved in for almost two years now. It all started in 2012, when I and a group of international students won the first place at the National City Branding Competition of the Youth Goodwill Ambassador programme for a city guide on Aarhus. Juraj Pal, a Slovakian Business student, took the idea then one step further. Collected some strong partnerships in Aarhus and here we are today! On April 30th, our initial idea was launched during the Internet Week Denmark.

Read all about it in our following press release.

Continue reading

„Nachhaltigkeit hat viele Gesichter“

Nachhaltiges Reisen in Uganda – untergebracht bei NGOs /
Erschienen auf goodimpact.org

welcometougandaMit dem Projekt „Welcome to Uganda“ organisiert Johnny Strange, Sänger der Band Culcha Candela, seit Anfang 2013 Erlebnisreisen in das ostafrikanische Land. Der 31-Jährige Berliner, der mit gebürtigem Namen John Lwanga heißt, hat seine Wurzeln in Uganda und ist lokal gut vernetzt.

Von Katharina Frick

“Ein großer Kleiderschrank für alle”

Image

Gebrauchte Kleider in Second-Hand-Läden kaufen ist nichts Neues. Sie nur auszuleihen aber schon

Von Katharina Frick

Die Studentinnen Thekla Wilkening und Pola Fendel gründeten im November 2012 die „Kleiderei“ im Hamburger Stadtteil St. Pauli und eröffneten vor wenigen Wochen einen weiteren Laden in Berlin. Pola Fendel erzählt im Interview wie das Konzept funktioniert und warum zuerst gar kein Nachhaltigkeitsgedanke hinter der Idee steckte.

Continue reading